© Dommuseum Hildesheim, Foto Florian Monheim

Museen und Ausstellungen

Ein Fest für Kulturfans

Zählen Sie zu den Kunst- und Kulturfreunden? Dann sind Sie hier genau richtig. Egal ob Sie zu Besuch sind oder dauerhaft in Hildesheim leben: Flanieren Sie in Ruhe durch wunderschöne Ausstellungen, Museen und Galerien, es gibt immer wieder jede Menge Neues zu sehen und zu entdecken. Ein guter Auftakt zum Kultur-Schnuppern ist etwa die Erlebnisausstellung UNESCO-Welterbe, die ihren Sitz in der Tourist-Information Hildesheim am historischen Marktplatz hat. Hier informieren interaktive Stationen Sie über das UNESCO-Welterbe in der Stadt. Auf der anderen Seite des Marktplatzes liegt das prächtige Knochenhauer-Amtshaus im reich verzierten Fachwerk-Stil, das heute Stadtmuseum ist. Als architektonischer Kontrast präsentiert das moderne Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim das Reich ägyptischer Pharaonen mit Mumienmasken, Statuen und mehr. Unbedingt einen Besuch wert ist auch das berühmte Dommuseum Hildesheim. Darüber hinaus wetteifern Galerien à la Rasselmania oder Stammelbach-Speicher mit immer wieder neuen Events um die Aufmerksamkeit der Kulturfreunde – sie alle freuen sich auf Ihren Besuch!

Museen in Hildesheim

Aktuelle Ausstellungen in den Hildesheimer Museen

Poster Dommuseum Hildesheim

Frauenwelten. Die Klöster Heiningen und Dorstadt.

Die Sonderausstellung Frauenwelten im Dommuseum Hildesheim befasst sich noch bis zum 6. Februar 2022 mit der Geschichte der Klöster Heiningen und Dorstadt, die eng mit Hildesheim und seinen Bischöfen verbunden waren, und beleuchtet das damalige Rollenverständnis von Frauen in Kirche und Gesellschaft auf beeindruckende Weise.

Mehr Informationen
Plakat der Seuchen Ausstellung im Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim

Seuchen

Tauchen Sie noch bis zum 1. Mai 2022 in die Geschichte von Seuchen in der Sonderausstellung im Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim (RPM) ein. Late-Night-Touren, Reality-Führungen uvm. geben Einblicke in diese faszinierende Welt. Für Schulen werden spezielle Führungen und Workshops angeboten.

Mehr Informationen

„Haltet den Dieb!“

Die neue Sonderausstellung im Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus widmet sich dem mittelalterlichen Markttreiben in Hildesheim. Große und kleine Besucher erforschen gemeinsam mit Anna und Lukas Lautensack das Warenangebot, treffen Feuerspeier und Gaukler und staunen über den Pranger. Verbringen Sie einen abenteuerlichen Tag im Stadtmuseum!

Die Ausstellung wurde bis zum 24. April 2022 verlängert.

Mehr Informationen
Icon Blog Schwarz
Insidertipps
© RPM, Foto Chris Gossmann

Seuchenausstellung in Hildesheim

Städtebloggerin Johanna hat der neuen, weltweit einmaligen Sonderausstellung „Seuchen: Fluch der Vergangenheit - Bedrohung der Zukunft“ einen Besuch abgestattet und berichtet in ihrem Blogpost von der beeindruckenden Ausstellung im Roemer-und-Pelizaeus-Museum.

Museumskarte

Einmal bezahlen, drei spannende Ausstellungen besuchen: Die Museumskarte Hildesheim macht’s möglich. Für 15 Euro ermöglicht die Museumskarte jeweils einen Besuch im Stadtmuseum am historischen Marktplatz, im Dommuseum mit seinem bedeutenden Kirchenschatz und vielen Kostbarkeiten aus der Geschichte des Sakralbaus sowie im Roemer- und Pelizaeus-Museum, das neben seiner weltbekannten Altägypten-Ausstellung auch eine der wichtigsten Peru-Sammlungen Europas beherbergt. Da kommen nicht nur Kultur-Urlauber, sondern auch Hildesheimer Bürger auf ihre Kosten, gilt es doch immer wieder wechselnde Sonderausstellungen zu besuchen. Zusätzlich mit inbegriffen ist außerdem ein Besuch der Erlebnisausstellung UNESCO-Welterbe in der Tourist-Information und eine Begleitbroschüre der Hildesheimer Rosenroute.
Neu ist die Museumskarte Plus: Für 30 Euro erhalten Besucher zusätzlich zu den Leistungen der normalen Museumskarte auch einmalig Eintritt zum Schloss Marienburg und dem UNESCO-Welterbe Fagus-Werk.

 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.