© CC0-Lizenz, Version 1.0

Dommuseum Hildesheim

Gold und Glanz vergangener Tage

Die Goldene Madonna, eines der ältesten Bildwerke des Mittelalters. Das Oswaldreliquiar, eine Stiftung des Welfenherzogs Heinrich des Löwen. Die silberne Krümme vom Stab des Abts Erkanbald von Fulda, das Kreuz Bischof Bernwards. All das und noch viel mehr wird Ihnen präsentiert im Dommuseum Hildesheim. Kern der Sammlung und wertvollster Bestand des Museums sind die Kunstwerke des Domschatzes, die größtenteils aus dem 11. bis 13. Jahrhundert stammen und zum UNESCO-Welterbe gehören. Prunkvolle barocke Teppiche wetteifern hier mit golden glitzernden, mittelalterlichen Reliquien, silbernen Leuchtern und prächtigen, uralten Muttergottesbildern. Ein rund neun Meter hohes Sandsteinrelief im Lettnersaal bietet eine faszinierende Szenenfolge aus dem Alten und Neuen Testament. Wer nicht nur sehen, sondern auch hören will, kein Problem: Die sakrale Pracht ist zeitweise Kulisse stimmungsvoller Veranstaltungen – etwa für zauberhafte Musikdarbietungen bei der Konzertreihe „KlangRaum“.


Auf der Karte

Dommuseum Hildesheim
Domhof
31134 Hildesheim
Deutschland

Tel.: +49 5121 / 307760
E-Mail:
Webseite: www.dommuseum-hildesheim.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.