© Foto Stephan Hüsch, Hall Art Foundation

Schloss Derneburg

Über 5.000 Werke von mehreren hundert Künstlern

Die kleine Gemeinde Holle hat eine große Attraktion. Schon von Weitem sehen Sie das markante Pagodendach von Schloss Derneburg, uneingeschränktes Wahrzeichen dieser lieblichen Landschaft ein paar Kilometer südöstlich von Hildesheim. Ursprünglich im 12. Jahrhundert als Burg errichtet und später von Hofbaumeister Georg Ludwig Friedrich Laves zum Schloss umgebaut, ist das Anwesen seit jeher von großem Reiz und wechselte oft den Besitzer. So gehörte Schloss Derneburg eine Zeit lang dem Maler Georg Baselitz, bevor es der amerikanische Kunstsammler Andrew Hall kaufte und in ein privates Museum verwandelte. Nach Anmeldung können Sie heute die Ausstellung mit mehr als 5500 Werken großer Meister wie Beuys, Immendorf, Lüpertz, Gormley und Warhol besichtigen.




Auf der Karte

Schloss Derneburg
Schlossstraße 1
31188 Holle
Deutschland

Tel.: +49 5062 / 9084 - 84
E-Mail:
Webseite: www.hallartfoundation.org/de/location/kunstmuseum-schloss-derneburg_1

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.