Von den Welfen bis zu Fagus-Gropius – mit der neuen Museumskarte Plus

Zum siebten Mal in Folge wird die Museumskarte neu aufgelegt. Wer eine solche Karte besitzt, kann durch die Kooperation von Hildesheim Marketing mit dem Dommuseum Hildesheim, dem Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim und dem Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus gleich drei Hildesheimer Museen besuchen. Zudem bietet sich ein Besuch der Erlebnisausstellung UNESCO-Welterbe in der Tourist-Information an.Für 15 Euro können Kulturinteressierte ab sofort bis zum 31. Dezember 2022 einmalig alle drei Hildesheimer Museen erkunden.

Ein Ticket für alles: Für nur 15 Euro bietet sich Kulturliebhaberinnen und -liebhabern die Möglichkeit, zu frei wählbaren Termin innerhalb des Jahres 2022 jeweils einmalig das Dommuseum Hildesheim, das Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim (RPM) und das Stadtmuseum zu besuchen und sich von der kulturellen Vielfalt der Hildesheimer Museumslandschaft begeistern zu lassen. Zusätzlich mit inbegriffen ist ein Besuch der Erlebnisausstellung UNESCO-Welterbe in der Tourist-Information (kostenfrei möglich) und eine Begleitbroschüre der Hildesheimer Rosenroute. Nicht nur für Besucherinnen und Besucher, sondern auch für alle Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt sich die Karte für einen Besuch der aktuellen Sonderausstellung der Museen an. Im Roemer- und Pelizaeus-Museum ist die Ausstellung „Seuchen“ bis zum 1. Mai 2022 zu sehen. Die weltweit einmalige Ausstellung ist aufwändig inszeniert und begeistert mit zahlreichen Exponaten sowie interessanten Fakten. Ab November 2022 zeigt das RPM dann in Kooperation mit dem Museum August Kestner Hannover unter dem Titel „ENTZIFFERT – 200 Jahre Hieroglyphen“ und „ENTDECKT – 100 Jahre Tutanchamun“ zwei parallele große Sonderausstellungen. Im Dommuseum wartet noch bis zum 6. Februar 2022 für alle Interessierten die spannende Ausstellung „Frauenwelten. Die Klöster Heiningen und Dorstadt“. Ab September 2022 präsentiert das Dommuseum dann die einmalige Sonderausstellung „Islam in Europa. 1000-1250“. In den Kirchenschätzen Europas, wie im Hildesheimer Domschatz, sind zahlreiche Kunstwerke aus vom Islam geprägten Regionen überliefert. Ausgehend von ihnen werden mit zahlreichen internationalen Leihgaben die Gemeinsamkeiten und Verflechtungen der Kulturen aufgezeigt.

Mit der Museumskarte in die Region

Wem das an Kulturgenuss noch nicht genügt, für den ist erstmalig die Museumskarte Plus genau das Richtige. Für 30 Euro erhalten Besucherinnen und Besucher zusätzlich zu den Leistungen der normalen Museumskarte einmalig die Möglichkeit zwei weitere Highlights der Region zu erkunden. Wer die Museumskarte Plus besitzt, erhält Eintritt zum Schloss Marienburg und dem UNESCO-Welterbe Fagus-Werk. Das bezaubernde Schloss Marienburg in Pattensen gilt als ehemalige Sommerresidenz der Welfen und begeistert mit seinem historischen Charme zu jeder Jahreszeit. Im UNESCO-Besucherzentrum und der Fagus-Gropius-Ausstellung im Fagus-Werk in Alfeld erwartet die Besucherinnen und Besucher die spannende Geschichte rund um das Erstlingswerk des Architekten Walter Gropius und damit einem herausragenden Beispiel für die Bauhaus-Architektur. Beide Museumskarten eignen sich als attraktives Weihnachtsgeschenk.

Ebenfalls neu: Das Layout der Museumskarte präsentiert sich 2022 im neuen Design und wirkt damit noch frischer und lebendiger. Neu ist dabei auch die Stempeloptik, die für eine Auflockerung der Seiten sorgt. Die Museumskarte gibt damit neben der bereits in Betrieb gegangenen neuen Website www.hildesheim-tourismus.de und dem Urlaubsmagazin einen Ausblick auf das neue Corporate Design der Hildesheim Marketing GmbH, das ab dem Jahresstart 2022 in allen neuen Medien umgesetzt werden wird.

Die neue Museumskarte ist in allen teilnehmenden Einrichtungen, online unter www.hildesheim-tourismus.de/online-shop und auch an den Rezeptionen teilnehmender Hotels erhältlich.

Informationen zur Museumskarte 2022:

Museumskarte

Museumskarte Plus

 

Ansprechpartner zum Thema

Hildesheim Marketing GmbH

Svenja Drescher

Rathausstraße 15

31134 Hildesheim

Telefon: 05121 1798-0

E-Mail: svenja.drescher(at)hildesheim-marketing.de

 

Pressekontakt

Hildesheim Marketing GmbH

Stefanie Woyciechowski

Rathausstraße 15

31134 Hildesheim

Telefon: 05121 1798-130

Fax: 05121 1798-111

E-Mail: stefanie.woyciechowski(at)hildesheim-marketing.de

 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.